Specials

16:23 Uhr ⋅ 11.08.2011

Golden Joysticks – Wieso ich mich am meisten auf „Tomb Raider“ freue

Sie ist jung, sie ist verletzlich – Lara Croft in ihrer bisher realistischsten Form. So muss ein Reboot aussehen. Der neunte Teil der „Tomb Raider“-Serie ist der Titel, den ich bei den Golden Joysticks Awards 2011 zu meinem heißerwartesten Spiel gewählt habe. Hier lest ihr, was mich genau dazu bewegte.

„Tomb Raider“ ist ein konsequenter Reboot

Als damals die ersten News durchsickerten, horchte ich bereits interessiert auf. Lara Croft soll stranden? Auf einer japanischen Insel? Direkt wurde klar, dass der Entwickler etwas Neues wollte. Das alte Konzept der Serie hatte sich über die Jahre abgenutzt. Ein Reboot musste her. Die Archäologin soll offenbar nicht mehr rund um die Welt reisen und sich durch lineare Level bewegen. Stattdessen verlegt der Entwickler das komplette Geschehen auf eine einzelne Insel. Dass ich mir mal Gedanken darüber machen muss, ob Open-World und „Tomb Raider“ zusammenpassen, hätte ich nicht für möglich gehalten. Es gab in der Tat anfangs eine gewisse Skepsis, aber mittlerweile erachte ich den Weg, der von den Entwicklern eingeschlagen wurde, für sehr klug – wenn auch gewagt. „Tomb Raider“ (9. Teil) ist ein konsequenter Reboot. Nichts Halbgares. Genau so müssen Umkrempelungen von Serien aussehen.

Mit dem Rendertrailer zur Electronic Entertainment Expo 2011 namens ‚Wendepunkt‘ steigerte sich meine Begeisterung nur. Es war einer der besten Trailer, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Die Macher des Videos dürfen sich auf die Schulter klopfen. Auf der Pressekonferenz von Microsoft folgte dann Gameplay. Endlich konnte ich tiefere Einblicke erhalten. Erste Reaktion: Wie atmosphärisch! Man fühlte richtig ihren Schmerz. Zweiter Gedanke: Hm… schon wieder ein Quick-Time-Event? Es ist ziemlich selbstverständlich, dass dies nicht hauptsächliches Gameplay-Element von „Tomb Raider“ sein wird. Das Spiel ist kein neues „Heavy Rain“. Doch trotzdem enthielt die Szene zu viel davon. Die Atmosphäre war toll, ein kleines Rätsel wurde gezeigt, Action war ebenso vorhanden – doch viele Aktionen wurden eben mit Quick-Time-Events gelöst, von denen ich in derartigen Spielen in solch einer Menge sowieso kein wirklicher Freund bin. Nun gut, dies sei den Machern verziehen. Schließlich begeisterte mich noch etwas Anderes, was diesen Negativpunkt überwiegt: Lara Croft wirkt endlich menschlicher.

Ich kann es kaum erwarten, selbst zum Überlebens- künstler zu werden

Kann man sich eigentlich etwas Schöneres vorstellen als eine Insel zu erkunden, Rätsel zu lösen und um sein Überleben kämpfen zu müssen? Ich denke nicht. Es stillt den Durst nach Entdeckungen, Knobelspaß und Action. Dazu kommt noch die gewisse Düsternis. Ich stelle mir das atemberaubend vor. Es ist genau das Richtige. Der neuste Teil dürfte auch nicht nur die Fans ansprechen – die wohl größtenteils erst einmal sehr misstrauisch an die Sache herangehen werden – sondern ebenso jene Spieler, die mit der Serie bisher noch nichts am Hut hatten. Letztlich fiebere ich dem offiziellen Release im nächsten Jahr kräftig entgegen. Ich kann es kaum erwarten, selbst zum Überlebenskünstler zu werden und die unerfahrene Lara Croft langsam zu der Person heranwachsen zu sehen, die sie in den Teilen zuvor war. Nämlich zu einer unerschrockenen Archäologin. Wir bekommen schließlich nicht schon direkt am Anfang des Spiels Pistolen in die Hand gedrückt. Sie muss erst in ihre Rolle hineinwachsen und kreativ sein. Das ist einfach klasse!

Falls ihr an der Abstimmung für die Golden Joysticks Awards 2011 bisher noch nicht teilgenommen habt, könnt ihr dies hier nachholen. Es gibt ein breites Spektrum an Kategorien, in denen ihr abstimmen und somit euren Favoriten wählen könnt.


Über den Autor

Stephan Schwab
Chefredakteur
Meine hauptsächliche Aufgabe ist das Verfassen von den verschiedensten Artikeln. Außerdem organisiere ich die Arbeit der Redakteure.
Lieblingsspiele: Splinter Cell 1-3, Final Fantasy (komplett), Heavy Rain




 
 

 

Final Fantasy XIV – Infos zur PS3-Version sollen bei der TGS 12 enthüllt werden

Square Enix soll laut einem Interview des japanischen Spielemagazins Famitsu auf der Tokyo Game Show 2012 neue Details zur Playstation 3-Version des MMORPGs „Final Fantasy XIV“ enthüllen. Da man das am morgigen Tag...
von Stephan Schwab
0

 
 

Sleeping Dogs – Demo nun verfügbar (Update: Nicht in Deutschland)

Update: Leider steht die Demo nicht im deutschen Store zur Verfügung. Ursprüngliche Meldung: Eine Demo zu „Sleeping Dogs“ ist am heutigen Tag auf allen drei Plattformen: PC, Playstation 3 und Xbox 360 online gegan...
von Stephan Schwab
0

 
 

Final Fantasy XIII – Die Saga rund um Lightning geht in eine neue Richtung!

Der japanische Konzern Square Enix hat eine neue Teaser-Webseite online gestellt, die mit „A Storm Gathers“ (zu Deutsch: Ein Sturm zieht auf) betitelt wird. Dem dortigen Text zufolge soll die Saga um Protagonistin L...
von Stephan Schwab
0

 




0 Kommentare


Schreib jetzt den ersten Kommentar!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.