Specials

16:01 Uhr ⋅ 08.10.2011

Kolumne – Schwierigkeitsgrad in Spielen

Anlässlich der Veröffentlichung vom Action-Rollenspiel „Dark Souls“ gebe ich im Nachfolgenden meine Meinung zum Schwierigkeitsgrad in Spielen allgemein kund.

Der Schwierigkeitsgrad musste in Spielen teilweise sehr stark leiden. Immer mehr versuchten die Entwicklerstudios, aus den eigentlichen Games interaktive Filme zu machen, die nur unterhalten, aber möglichst wenig von uns fordern sollen. Nach allen paar Minuten kommen Checkpoints, das Leben regeneriert sich selbstständig und die KI-Kollegen stellen sich manchmal gar zu oft dämlich an. Wo bleibt da nun die Herausforderung, die wir an Spielen doch so schätzen? Haben die Publisher Angst, dass die Spieler zu schnell überfordert sind? Generell ist es schwer die damalige Zeit mit der heutigen zu vergleichen. Schließlich gab es nur wenige Spieler, die dann meistens zur Kategorie der Hardcore-Gamer zählten. Der Markt ist mittlerweile viel breiter. Es gibt inzwischen Gelegenheits- und Durchschnittsspieler, denen wohl Games mit einem viel zu hohen Schwierigkeitsgrad nicht zusagen würden. Das wiederum wäre ein enormer Verlust für den Publisher.

Dennoch stößt ein prominentes Beispiel bei mir besonders auf Unmut: „Assassin´s Creed“. Ich mag die Reihe, aber die Teile werden einfach jedes Mal leichter. Ich denke bei jedem Spiel der Serie, dass es nicht schlimmer werden kann, doch Ubisoft überzeugt mich stets von dem Gegenteil. Im kommenden Teil wird man Gegner sogar mit Bomben wegsprengen können. Meiner Meinung nach leidet die „Assassin´s Creed“-Reihe hauptsächlich daran, dass man selbst immer bessere Waffen und Ausrüstungsgegenstände bekommt, aber die Gegner fast genauso schlecht bleiben. Sie warten immer schön, bis einer von ihnen angegriffen hat, damit der nächste angreifen kann. Völlig unlogisch und einfach zu leicht. Außerdem ist es nicht sehr förderlich bei einem eigentlich auf Schleichen ausgelegtem Spiel – gut, von dem Konzept kamen sie leider sowieso schon zu weit ab – Gegner zu haben, die niemand nur im Geringsten fürchten braucht. Sie sind schlichtweg ein Witz. Das Kampfsystem und die Gegner-KI tragen letztlich dazu bei, dass das Spiel vom Schwierigkeitsgrad her alles andere als toll ist.

Doch das ist nicht das einzige Spiel, das eben jenen Weg einschlug. Es gibt viele, zu viele dieser Art. Aus genau diesem Grund sollte man den Seltenheitswert fördernder Spiele wertschätzen. Und vorallem sollte man sie unterstützen, denn wenn die Publisher sehen, dass auch schwere Spiele wie „Dark Souls“ (beziehungsweise der PS3-exklusive Vorgänger „Demon´s Souls“) gut bei den Leuten ankommen, ist es wahrscheinlicher, dass uns auch in Zukunft mehr solcher Titel erwarten können. Spiele, bei denen man noch wirklich um sein Leben bannt und nicht ständig denkt: „Da war doch eh eben der Xte Checkpoint – also renne ich einfach mal im Level rum… mir kann ja sowieso nichts passieren.“ Das ist langweilig!

Viel lieber würde mir durch die Gedanken gehen, dass ich nur noch die Hälfte meines Lebens und keine Heiltränke mehr habe – und ich zudem darauf hoffen muss, dass hinter der nächsten Ecke einer der wenigen Checkpoints wartet, der mein Leben wieder auffüllt. Man muss vorsichtig vorgehen. Sobald ein Gegner einen überrascht, kann es nicht gut aussehen. Also sollte man nicht rennen und die Umgebung genau beobachten. So gehört sich das.

Den Testbericht zu „Dark Souls“ findest du hier.


Über den Autor

Stephan Schwab
Chefredakteur
Meine hauptsächliche Aufgabe ist das Verfassen von den verschiedensten Artikeln. Außerdem organisiere ich die Arbeit der Redakteure.
Lieblingsspiele: Splinter Cell 1-3, Final Fantasy (komplett), Heavy Rain




 
 

 

UK Charts – Die Top-3 mit FIFA 12, RAGE und Dark Souls

Die neuste UK-Charts, die den Zeitraum vom 2. bis zum 8. Oktober abdeckt, wurde veröffentlicht. Darin stehen „FIFA 12“, „RAGE“ sowie „Dark Souls“ ganz oben. Die Verkaufszahlen von „FIF...
von Stephan Schwab
0

 
 

Assassin´s Creed: Revelations – Start der Mehrspieler-Beta für die PS3 datiert

Der Publisher Ubisoft hat ein brandneues Video namens ‚Assassin´s Creed Universe‘ veröffentlicht, welches einen Zusammenschnitt aller bisherigen „Assassin´s Creed“-Produkte darstellt. Zudem wurde das ...
von Stephan Schwab
0

 
 

PS Plus – Inhalt für August enthält Preisreduzierungen für Assassin´s Creed

Unter anderen werden Fans der oftmals hochgelobten „Assassin´s Creed“-Reihe mit dem Inhalt, der exklusiv den PS Plus-Mitgliedern im August bereitstehen wird, sehr zufrieden sein. Die ersten beiden Teile der Saga we...
von Stephan Schwab
0

 




0 Kommentare


Schreib jetzt den ersten Kommentar!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.