Specials

14:52 Uhr ⋅ 28.08.2011

PC gegen Konsolen – Brot vs. Apfel

Äpfel sind gesund. Das weiß jeder. Sie liefern viele Vitamine und Energie für den Tag, damit man so richtig durchstarten kann. Außerdem schmecken sie noch wunderbar. Aber auch Brot ist gesund. Es liefert Kohlenhydrate und Ballaststoffe, die der menschliche Körper dringend benötigt. Auch Brot schmeckt gut – vor allem mit Wurst oder Käse. Somit sind Brot und Apfel eigentlich gleich. Beides schmeckt gut, beides ist gesund und beides liefert die Nährstoffe, die der Körper benötigt. Doch einen Unterschied haben beide Energiespender. Sie werden unterschiedlich hergestellt, verarbeitet, verkauft und – ganz wichtig – angesehen.

Ein Brot ist ein Brot und wird auch immer ein Brot bleiben. Niemand käme auf die Idee ein Brot mit einem Apfel gleich zu setzen. Obwohl beides Nahrungsmittel sind. Beides ist zum täglichen Bedarf da und man bekommt beides im Supermarkt. Vielleicht gibt es auch eine Messe – wo sich beide zusammen treffen und die neuesten Errungenschaften in der Apfel- und Brot-Branche austauschen. Doch dennoch sind sich beide spinnefeind. Sie sind einfach zu unterschiedlich, oder doch nicht? Worin unterscheiden sich beide denn eigentlich wirklich? Wenn man beide oberflächlich betrachtet, findet man kaum Unterschiede und wenn doch, dann sind sie minimal. Dennoch gibt es zwei Lager. Das der Äpfel-Fans und das der Brot-Fans. Beide können sich wirklich nicht ausstehen, obwohl beide gleich sind. Komisch, oder?

Wenn man mal von den Begriffen „Brot“ und „Apfel“ absieht, habe ich gerade PC- und Konsolen-Spieler beschrieben. Beide Fraktionen teilen ein Hobby – das Spielen – beide haben die selben Messen – E3, GC und Co. – und beide werden an den gleichen Orten verkauft – Saturn und Amazon. Beide bekommen sogar die gleichen Produkte spendiert. Und wenn man es ganz genau nimmt, spielen Xbox 360-Spieler und der PC-Spieler, der bekanntlich auf Windows setzt, auf dem gleichen Gerät vom gleichen Hersteller – Microsoft. Im Grunde sind sich beide Fraktionen noch viel ähnlicher als Brot und Apfel. Doch hat man jemals in einen Forum gelesen „Scheiß Apfelerlos – wegen denen muss das Brot leiden“?  Ich nicht. Doch täglich lese ich so etwas in Foren, wo sich PC-Spieler mal wieder über Konsolen-Spieler aufregen. Es herrscht ein regelrechter Hass zwischen beiden Gruppen. Doch wieso? Sie sind sich doch so ähnlich und dennoch spinnefeind.


Der oben beschriebene Foreneintrag klingt in Wahrheit so: „Scheiß Konsoleros – wegen denen leidet der PC„. Gelesen auf der Webseite von Deutschlands größten Spielemagazin. Geschrieben unter der News, dass iD Software Gründer und Visionär John Carmack die Fokussierung auf die Konsolen bereut. Es ist nur ein Beispiel von vielen, wie der Umgangston untereinander ist. Doch was ist der Grund von solchen Auseinandersetzungen? Oftmals sind es irgendwelche Neuigkeiten, in denen es darum geht, dass irgendeine Plattformversion eines Spiels schwächer ist, als die anderen. Oft ist es der PC und ab da beginnt die regelrechte Hasskonfrontation mit dem Feind. Feind? Im Grunde machen sich die PC-Spieler nur Luft. Zu recht. So sind die meisten Spiele einfache Konsolenports und nutzen kaum die technischen Möglichkeiten des PCs vollständig aus. Da mal ein paar schickere Texturen und hier und da DX11. Doch viel schöner als auf der Konsole sieht es nicht aus, obwohl der moderne PC die Kraft dafür locker hätte. Ärgerlich. Auch erscheinen einige Spiele gar nicht bis verspätet auf dem PC. Doppelt ärgerlich. Da ist es verständlich, wenn sich der gemeine PC-Spieler darüber aufregt, wenn es mal wieder heißt, dass der PC die schlechtere Plattform ist. Nur leidet da bloß der PC-Spieler darunter oder auch der Konsolero? Ist es nicht der Konsolen-Spieler, der von den PC-Spielern übel zugerichtet wird? Gar als Dümmling gesehen wird? Doch was kann der Konsolen-Spieler für die Politik des Publishers? Reichlich wenig. Auch weil der Konsolen-Spieler von den Publishern nicht gerade freundlich behandelt wird. Eine Gleichbehandlung findet genau so wenig statt, wie eine Vorliebe für einige Fraktionen. Jede Plattform ist des Publishers Gelddruckmaschine, heißt es. Da wird natürlich die gut behandelt, die am besten druckt. Das ist nun mal die Konsole, die im amerikanischen Markt – den stärksten Absatzmarkt für Spiele – die Oberhand hält. Der PC ist nur im schwächeren europäischen Markt beliebter. Auch werden die Produkte auf den Konsolen extra kontrolliert, durch die Hersteller. Ein verbuggtes Spiel gibt es auf den Konsolen so gut wie nie, dafür kosten die Spiele auch mehr. Gut, durch Activision ändert sich das auch wieder schnell. Auf dem PC befindet sich dafür die Mod-Community und der PC ist die Entwicklungsplattform und Indie-Schmiede. Jede Plattform hat ihre Vor- und Nachteile. Der PC ist stärker, leidet aber durch seine Modularfähigkeit an der größeren Wahrscheinlichkeit, dass Bugs auftreten – so gut prüfen kann keiner. Dafür ist die schwächere Konsole eine „Einfach Disk einlegen und spielen“-Plattform ohne viel technische Erfahrung oder Ärger. Beide besitzen Online-Plattformen, Steam und Xbox Live, und es gibt auf beiden tolle sowie schlechte Spiele. So sind sie doch gleich und arg unterschiedlich.

Der Ärger der PC-Spieler ist verständlich, aber völlig falsch gerichtet. Er richtet sich gegen die Konsolen Spieler, die genau so wenig für die Politik der Publisher etwas können wie sie für den Aktienkurs der Kondommarke Durex Schuld sind. Durch diesen falschen Pol entsteht eine regelrechte Hassliebe der beiden Plattformen, obwohl beide zusammen ein perfektes Team bilden könnten und ihren Hass gen Publisher senden könnten. Könnten. Bis es soweit ist, leben beide immer noch im Hass und der Liebe zu den Spielen. Ich für meinen Teil besitze beide Plattformen und spiele auf beiden. Glücklich bin ich mit beiden sehr – auf ihre Weise.


Über den Autor

Tony Klemm
Redakteur
Ich kümmer mich um den Video Bereich, die Community sowie dies und jenes. Außerdem schreibe ich Tests, Kolumnen und Artikel.
Lieblingsspiele: BioShock 1&2, Alan Wake, The Witcher 1&2, Assassins Creed (komplett)




 
 

 
Metal Gear Rising: Revengeance

Metal Gear Rising: Revengeance – Release für PC möglich

Eigentlich war Metal Gear Rising: Revengeance lediglich für die Konsolen Playstation 3 und Xbox 360 geplant, möglicherweise erscheint das Action-Adventure jedoch auch für den PC. Im Rahmen eines Interviews gab Yuji Koreka...
von Kevin
0

 
 
Assassin's Creed 3

Assassin’s Creed 3 – PC-Version anscheinend verschoben

Eigentlich sollte Assassin’s Creed 3 zeitgleich am 31. Oktober 2012 für den PC, die Playstation 3 und die Xbox 360 erscheinen. Offenbar kann Ubisoft das Versprechen, wie bereits bei den Vorgängern, jedoch nicht einhalte...
von Kevin
0

 
 

Alan Wake – Release, Systemanforderungen und weitere Infos zur PC-Version

Die PC-Version des bisher nur für die Xbox 360 erhältlichen „Alan Wake„ erscheint im Februar 2012. Dies geht aus einer vom Entwickler Remedy veröffentlichten FAQ hervor. Darüberhinaus wird die PC-Version exklusi...
von Kevin
0

 




0 Kommentare


Schreib jetzt den ersten Kommentar!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.